VBL. Die sichere Versorgung aus einer Hand
     
Kontakt | Anmelden | English | Schriftgröße:
Die Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst.

eAVIS

Automatisiertes Zahlverfahren der freiwilligen Versicherung.

Die VBL bietet ihren Arbeitgebern zur Erleichterung des Zahlungsverkehrs in der freiwilligen Versicherung ein automatisiertes Zahlverfahren - eAVIS - an. Das eAVIS wurde gemeinsam mit den Bezügestellen der Landesämter für Besoldung und Versorgung erarbeitet.  Der Datenaustausch erfolgt über einen Kommunikationsrechner in der VBL, über den jeder Teilnehmer seine Daten einstellen bzw. abrufen kann.

Durch die zeitnahe Verarbeitung und elektronische Archivierung bleibt mehr Freiraum für andere Aktivitäten. Das eAVIS erleichtert den Zahlungsverkehr und senkt die Verwaltungskosten auf Seiten der Arbeitgeber und der VBL gleichermaßen. Statt zahlreicher Einzelüberweisungen ermöglicht das eAVIS-Verfahren Arbeitgebern eine Sammelüberweisung (eine Zahlung) inklusive der Möglichkeit, eine gegenseitige Verrechnung (auch Minusbeträge) vorzunehmen.

Ihre Vorteile:

  • Weniger Personal- und Zeitressourcen
  • Gegenseitige Verrechnung von Beiträgen
  • Zeitnahe Verarbeitung der Daten
  • Sichere Datenübertragung
  • Sofortige elektronische Archivierung

Das Verfahren ist zugelassen und kommt in der Praxis bereits erfolgreich zum Einsatz.
Sie haben Interesse an diesem elektronischen Datenaustausch? Wir stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

Download: Antrag eAVIS, PDF, 145 KB

Technische Beschreibung

An diesem eAVIS-Verfahren können alle beteiligten Arbeitgeber der VBL teilnehmen.

Für die Datenübermittlung bietet die VBL folgende Übertragungswege an:
  • Datentransfer über das Internet (ftps/sftp)
  • Datentransfer im Behördennetz DOI (Deutschland-Online Infrastruktur)
Zunächst wird der gewünschte Übertragungsweg gemeinsam festgelegt. Anschließend kann das technische Umfeld eingerichtet werden. Danach wird in einem Testbetrieb die technische und inhaltliche Richtigkeit überprüft. Nach einem erfolgreichen Test erfolgt die Zulassung und der produktive Einsatz.

Die Daten bestehen aus einer Nutzdatendatei. Die Datenübermittlung erfolgt über einen der genannten Übertragungswege. Die Teilnehmer stellen ihre Daten auf dem Kommunikationsrechner im jeweiligen  "IN-Verzeichnis" bereit. Haben die Daten die Eingangsprüfung bestanden, erfolgt die Eingangsbestätigung (Quittung). Die Teilnehmer können sich die Datensätze (Quittungen oder Rückgabe der Dateien wegen Abbruch) im "OUT-Verzeichnis" bei der VBL abrufen.

Die Überweisung der Beitragszahlungen in einem Betrag "Sammelüberweisung" erfordert die Angabe eines definierten Verwendungszwecks "Inhalt des Vorlaufsatzes". Die Übermittlung der Einzelsätze erfolgt mittels elektronischem AVIS, dass entsprechend der Satzbeschreibung (eAVIS-Inhalt) aufgebaut ist.

Inhaltliche Festlegung

In der Sammelüberweisung muss der Verwendungszweck angegeben sein. Jede Sammelüberweisung benötigt ein eAVIS. Die Meldung eines Minusbetrags ist im Einzelsatz möglich. Der Zeitpunkt der Gutschrift ist abhängig vom Geldeingang bzw. vom eAVIS-Eingang. Der spätere von beiden gilt als Zeitpunkt der Gutschrift. Geldeingang und eAVIS müssen innerhalb von 15 Kalendertagen gemeinsam in der VBL sein. Danach erfolgt die automatische Rücksendung (Geld ober eAVIS). Technische Probleme mit dem eAVIS führen zum Abbruch und somit zur Rücksendung.

Satzbeschreibung

Regeln für die Belegung der Felder
  • Dateiformat ist ISO/IEC 8859-1 oder ISO/IEC 8859-15. Am Zeilenende wird ein CR/LF (Zeilenende / Zeilenschaltung) erwartet.
  • Nummerische Felder ("N") sind rechtsbündig zu füllen, nicht belegte Stellen sind mit Nullen aufzufüllen,
    Grundstellung = 0.
  • Alphanummerische Felder ("C") sind linksbündig zu füllen, nicht belegte Stellen sind mit Blanks aufzufüllen, Grundstellung = Blank

Vorlaufsatz

Feldname Stellen von bis Feldlänge Format Bemerkung
Versicherung 1 2 2 C FV = Freiwillige Versicherung
Absender 3 9 7 N Haupt- Kontonummer
(z. B. 0510576)
Wertstellung 10 17 8 C TTMMJJJJ
Datum der Wertstellung oder Buchungsnummer
Transaktionsnummer 18 23 6 C Lfd.-Nr. des AVIS beim Arbeitgeber
Leerfeld 24 100 77 C  

Einzelsatz

Feldname Stellen von bis Feldlänge Format Bemerkung
Arbeitgeberkontonummer 1 7 7 N z. B. 0660530
Produktbezeichnung 8 9 2 C EX = VBLextra
DY = VBLdynamik
Versicherungsnummer 10 19 10 N z. B. 241 258 134 0
Name des Versicherten 20 54 35 C z. B. Max Mustermann
Buchungsschlüssel 55 60 6 N siehe Hinweis zum Zahlungsverkehr in der Freiwilligen Vers.
Vorzeichen 61 61 1 C + = Plusbetrag
- = Minusbetrag
Betrag 62 69 8 N 2 Nachkommastellen
z. B. 000 366 55 für 366,55
Vorjahreszahlung 70 70 1 C Blank oder
V = Vorjahr
F = Folgejahr
Verteilerschlüssel 71 90 20 C z. B. Abt. 10 - 123
Ansprechpartner 91 125 35 C z. B. Martina Muster
Fachliche Ansprechpartnerin
(Lohnbüro)
Telefonnummer 126 145 20 N z. B. 07211550
Meldungsnummer 146 151 6 N kann vom Arbeitgeber optional
ausgefüllt werden
V-Beginn 152 157 6 N Versicherungsbeginn (MMJJJJ) eines Höherverdieners 
§ 82 VBLS 
Leerfeld 158 300 143 C  

Nachlaufsatz

Feldname Stellen von bis Feldlänge Format Bemerkung
BIC 1 11 11 C z. B. SOLADEST600
IBAN 12 33 22 C z. B. DE30600501010002228770
Leerfelder 34 45 12 C  
Verwendungszweck 46 72 27 C Kann vom Arbeitgeber optional ausgefüllt werden
Anzahl der Einzelsätze 73 78 6 N Summe
Vorzeichen 79 79 1 C + = Plusbetrag
- = Minusbetrag
Betrag 80 90 11 N 2 Nachkommastellen
z. B. 00036655 für 366,55
Ansprechpartner 91 125 35 C z. B. Martin Mustermüller
Technischer Ansprechpartner
(Rechenzentrum)
Telefonnummer 126 145 20 N z. B. 0721 155-0
Leerfeld 146 200 55 C  

Kontakt zur VBL

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung. weiter

Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite Cookie-Policy.    English version

Schließen